Fusionen, Fantasy & More

odissi-orient_eva

Eva´s Odissi-Orient-Fusion – Auftritt auf einem Mittelaltermarkt

Tanzfusionen und Fantasietänze schaffen, unabhängig von tatsächlich traditionellen und authentischen Hintergründen, Raum um tänzerische Kreativität auszuleben und die Bedürfnisse und Vorstellungen der Zuschauer zu bedienen. Beispielsweise „Salomes Tanz der sieben Schleier“ in Theaterproduktionen, als Tänzerin auf Mittelaltermärkten oder Ähnlichem.

Außerdem ermöglichen sie es, Modernes mit Traditionellem zu mischen oder auch orientfremde musikalische und künstlerische Strömungen in das Tanzrepertoire mit aufzunehmen.

Fusion

Die Tanz-Fusion ist eine Themenüberschneidung, ein tänzerisches Crossover aus verschiedenen Tanzrichtungen.

Der englische Begriff Fusion Dance bezeichnet mittlerweile aber auch eine eigene Tanzrichtung, die auch Tribal Fusion genannt wird. In den Tribal Fusion Dance, einer relativ modernen in den USA entwickelten Kreation, fließen neben verschiedenen Tänzen auch noch Elemente aus Yoga und Anderem mit ein. Sowohl der Tribal Fusion Dance als auch der American Tribal Style (eine traditionell wirkende Form) sind im Grunde reine Fantasy-Tänze.

Beispiele aus meinem Fusion-Repertoire:

  • Bollywood-Bauchtanz-Mix
  • Odissi-Orient-Fusion

Fantasy

Fantasy–Tänze entspringen der Fantasie der Tänzerin. Oft werden sie nach alten Bildern, Beschreibungen und

Geschichten erdacht. Sie haben keine tatsächliche traditionelle Grundlage, weder was die Kostüme noch die Tanzschritte betrifft.

Fantasy-Tänze können aber auch moderne Elemente enthalten, ganz nach Können und Kreativität der Tänzerin, wie beispielsweise der orientalische Tanz mit Poi oder der schon erwähnte Tribal Style.

Beispiele aus meinem Fantasy-Repertoire:

  • Säbeltanz
  • Pharaonischer Tanz
  • Doppelschleier
  • Fächerschleier
  • Isis-Wings